Fachpräsidententagung 02/2021 Metaltec Suisse


22.09.21 - Am 16. September 2021 trafen sich der Vorstand und die Fachpräsidenten zum zweiten Informationsaustausch in diesem Jahr.



Fachpräsident Artho Marquart begrüsste im Saal des Arte Seminar- und Konferenzhotels in Olten 24 Teilnehmer, davon 14 aus den regionalen Fachverbänden. Die Verantwortlichen informierten über die aktuellen Projekte im Fachverband Metaltec Suisse, das Arbeitsprogramm der Kommissionen sowie über das Budget 2022. Zudem hatten die regionalen Fachpräsidenten die Möglichkeit, sich mit dem Vorstand auszutauschen.

Wirtschaft und Kommunikation
WIKO-Präsident Roland von Allmen informierte über die Einbindung der Nachwuchsförderungskampagne «metall+du» in die Regionalverbände. Die erste Botschafterschulung für das Projekt «metall+du macht Schule» ist am 1. September 2021 gestartet und erste Botschafter sind bereits im Einsatz. Ziel des Projekts ist es, Schülerinnen und Schülern den Umgang mit dem Werkstoff Metall näher zu bringen und einzelne davon für eine Schnupperlehre zu begeistern. In Vorbereitung sind in der WIKO zudem die Berufsmeisterschaften WorldSkills 2022 in Shanghai, die Swiss-Skills 2022 in Bern sowie die entsprechenden regionalen Vorausscheidungen. Ab 4. Oktober wird AM Suisse mit einem eigenen Unterkanal von Metaltec Suisse auf LinkedIn präsent sein.

Grundbildung
Mathias Hächler, Präsident der Grundbildungskommission, berichtete unter anderem über den Stand der Revision des Bildungsplans (BiPla) der Metallbauer sowie über den Basiskurs für Metallbaukonstrukteure, der Ende August zum ersten Mal im Bildungszentrum Aarberg (BZA) gestartet ist. Dieser wird demnächst mit zwei Kurzfilmen auf Social Media und einer Berichterstattung in der Fachzeitschrift Metall beworben.

Weiterbildung
Patrick Fus informierte stellvertretend für den Kommissionspräsidenten Ruprecht Menge über den Stand der Revision der höheren Berufsbildung (HBB). Die Überarbeitung der Berufsfeldanalyse ist abgeschlossen, die Handlungskompetenzbereiche resp. Kompetenzen sind verabschiedet. Die Groblernziele für die Module «Technik», «Markt+Mensch», «Unternehmen» und «Praktische Kurse» stehen für die Überarbeitung/Ergänzung in den Modulararbeitsgruppen bereit. Die Kick-Off-Sitzung – und somit der Projektstart – mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) findet am Montag, 20. September 2021 statt. Bereits stattgefunden hat die Kick-Off-Sitzung für die Revision RLP 22 HF Metallbau.

Technische Kommission
Oliver Däschler präsentierte das aktuelle Arbeitsprogramm der Kommission Technik. Die Ausschreibung für die IT-Lösung der neuen Brandschutzplattform läuft, im Sommer 2022 soll diese eingeführt werden. Das Merkblatt über die neue Richtlinie über Handläufe ist erstellt, weitere Merkblätter sind in Vorbereitung. Dazu sind auch Artikel im Bereich Technik für die Fachzeitschrift «metall» geplant. Weiter finden die ERFA-Weiterbildung-Tagung für Schadenexperten statt sowie zwischen Oktober und November 11 Feierabendseminare bei den regionalen Fachverbänden zu aktuellen Themen wie Normen, Merkblätter und Richtlinien. 

Finanzen, Branchenevent 2024 und neuer Direktor AM Suisse
Anita Tschopp, Kommissionspräsidentin Finanzen, informierte über das Budget 2022 und Fachpräsident Artho Marquart über den geplanten Branchenanlass 2024 unter der Federführung von metal.suisse. Zum Schluss stellte der neue Direktor von AM Suisse, Bernhard von Mühlenen, sich und seine Sicht zum Verband sowie seine Erwartungen vor. 

Fachzeitschrift «metall»
Da die Fachzeitschrift «metall» neu dem Fachverband Metaltec Suisse unterstellt sein wird, gab «metall»-Verlagsleiter Urs Wiederkehr Auskunft zur Strategie und den Zielen.

Artho Marquart freute sich über den positiven Austausch mit den regionalen Präsidenten. Er dankte allen für die Teilnahme und dem Vorstand für die geleistete Arbeit und bat die Teilnehmenden, die Informationen auch an die Basis weiter zu geben.
 

Zurück zur Liste